Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000428 Pressemitteilungen, Teil 2, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000428 - 0528 Niederrad: Brand in einem
Bürohaus

    Am 27.04.2000 gegen 23.00 Uhr meldete der Pförtner eines Bürogebäudes in der Lyoner Straße der Polizei und Feuerwehr, daß es im 3. Stock in einem Büro brennen würde. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte der Brand aufgrund eines technischen Defekts im Bereich der Heiz- und Klimaanlage im Lagerraum entstanden sein. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden benachbarte Büroräume ebenfalls durch Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100.000,-- DM geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. (Franz Winkler/-8016).


000428 - 0529      Der Zentrale Verkehrsunfalldienst sucht Zeugen

    Am 25. April 2000 gegen 22.30 Uhr parkte ein 25jähriger den Pkw seines Vaters, einen Peugeot 306, in Kelkheim in der Parkstraße, in Höhe des ehemaligen Tengelmann-Marktes, in Fahrtrichtung Frankfurter Straße.     Am Morgen des 26.04.2000 gegen 06.00 Uhr stellte der 25jährige schließlich starke Unfallbeschädigungen an der linken Fahrzeugseite des Peugeot fest. Das Fahrzeug war von vorn bis hinten zerkratzt und eingedellt. Vor dem Wagen lag ein abgefahrener Außenspiegel.     Wie sich herausstellte, gehört der aufgefundene Außenspiegel zu einem Pkw der Marke Opel Kadett, Typ E, vom Zulassungszeitraum 1983 bis 1985. Das Gehäuse des Spiegels ist rot lackiert.     Der unfallverursachende Fahrer war vermutlich ebenfalls in Richtung der Frankfurter Straße unterwegs, entfernte sich dann von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden an dem Peugeot beträgt mehrere tausend DM.

    Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrer, dessen Fahrzeug oder zum genauen Unfallzeitpunkt machen können, werden gebeten, sich mit dem Zentralen Verkehrsunfalldienst in Hofheim, Telefon 06192/2079384, in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt /-8015)


000428 - 0530      In eigener Sache

    Den Bereitschaftsdienst für die Pressestelle übernimmt ab Samstag, dem 29. April 2000, 07.30 Uhr, bis Dienstag, den 2. Mai 2000, 07.30 Uhr, Herr Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr). Am 30. April 2000 ist die Pressestelle nicht besetzt, am 01. Mai 2000 gilt die Regelung für Sonntage. (Manfred Feist/-8013).

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820
oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)
      

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: