Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090126 - 0098 Frankfurt-Sachsenhausen: 87-Jährige wird Opfer eines Trickdiebes

    Frankfurt (ots) - Teuer zu Stehen kam eine Seniorin aus dem Hühnerweg der Besuch eines "Mitarbeiters der Stadtwerke" am 22. Januar 2009. Der Mann passte die Frau vor ihrer Hauseingangstüre ab und gab vor, die Steckdosen in ihrer Wohnung kontrollieren zu müssen. Daraufhin ließ ihn die alte Frau ein. In der Wohnung sah sich der angebliche Stadtwerker um und ließ sich unter dem Vorwand, ihn ebenfalls überprüfen zu müssen, auch einen Schranktresor öffnen. Wenig später - nach einer ausgiebigen Überprüfung - verließ er wieder die Wohnung. Als die Seniorin dann am 24. Januar 2009 ausgehen und dafür Schmuck anlegen wollte, stellte sie den Verlust von 1.700 EUR Bargeld und Schmuck im Wert von etwa 10.000 EUR fest. Beides hatte sie in dem "überprüften" Tresor gelagert.

    Der Stadtwerker soll etwa 180 cm groß und schlank gewesen sein. Bekleidet war er mit einem braunen Mantel. (Manfred Vonhausen, 069-75582113)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: