Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000425 Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000425 - 0511 Bundeschorfest 2000 im
Rhein-Main-Gebiet
    48 Polizeichöre und 4 Orchester geben vom 28.04. bis 01.05.
Konzerte

    Der Sängerbund der Deutschen Polizei, in dem derzeit 80 Polizeichöre zusammengeschlossen sind, veranstaltet vom 28.04. bis 01.05.2000 erstmals sein Bundeschorfest in der Region Rhein-Main. Ausrichter sind die Polizeichöre Darmstadt, Frankfurt am Main und Mainz sowie der Chor der Hessischen Wasserschutzpolizei. Der Hessische Innenminister Volker Bouffier hat die Schirmherrschaft übernommen. Insgesamt werden 48 Polizeichöre und die Polizeiorchester aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen sowie das Bundeswehrorchester mitwirken.

    Bundeschorfeste werden vom Sängerbund der Deutschen Polizei alle 5 Jahre veranstaltet, darüber hinaus Bundessängertage und Regionalkonzerte. Der Dachverband der Polizeichöre besteht seit 1952 und hat die in 1929 im Ruhrgebiet gegründete Interessengemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Polizeichöre als Vorläufer. Hauptziele des Sängerbundes der Deutschen Polizei sowie der ihm angeschlossenen 68 Männer-, 10 Frauen- und 12 gemischten Polizeichöre sind die Förderung des Chorgesanges und die Verstärkung der Verbundenheit zwischen Bevölkerung und Polizei.

    Beim Bundeschorfest 2000 werden die Polizeichöre der verschiedenen Bundesländer Lieder aus ihrer Region, Ausschnitte aus Oper, Operette und Musicals sowie Kirchenlieder, Folklore, Shanties, Oldies und Pop singen. So vielfältig wie die Chorliteratur sind auch die Chöre: von der «Singenden Hundertschaft» Essen, dem gemischten Chor Berlin, dem Vocalensemble Magdeburg, dem Nürnberger Shanty-Chor bis zu den Young Police Singers Gelsenkirchen. Die mitwirkenden Chöre und Orchester möchten in großen Konzertsälen, Theatern, Kirchen aber auch in Seniorenheimen, Krankenhäusern, Kuranlagen, Einkaufszentren oder gar unter freiem Himmel dem Bürger unsere Polizei auf eine andere, gewinnende Art präsentieren.

    Den Auftakt zum Chorfest 2000 bilden am 28. April 2000, 18.00 Uhr ein Empfang im Frankfurter Römer und die Eröffnungsfeier in den Römerhallen. Frau Oberbürgermeisterin Petra Roth hat den Vorstand des Sängerbundes und die Vorsitzenden der teilnehmenden Polizeichöre in den Kaisersaal des Römers eingeladen, anschließend feiern die Polizeichöre ihre Eröffnungsfeier in der Römerhallen mit Musikkapellen aber auch mit eigenen Liedbeiträgen.

Das Bundeschorfest hat folgende Hauptkonzerte:

    29. April, 15.00 Uhr Frühlingskonzert in der Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst

    29. April, 18.00 Uhr Konzert in der Kongreßhalle des Luisencenters in Darmstadt 29. April, 19.30 Uhr Konzert im Elzer Hof in Mainz 30. April, 15.00 Uhr Konzert im Elzer Hof in Mainz 30. April, 15.00 Uhr Konzert im Kurtheater Bad Homburg 30. April, 10.00 Uhr Konzert im Schiersteiner Hafen (Freiluft)     30. April, 19.00 Uhr Konzert in der Georg-Lang-Halle im Schiersteiner Hafen

    Die Abschlußveranstaltung für die Polizeichöre wird am 01. Mai 2000 von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Schiersteiner Hafen in Wiesbaden stattfinden.

    Frankfurt am Main wird aufgrund seiner Bedeutung und der des dortigen Polizeichores einer der Schwerpunkte sein. Neben den Veranstaltungen in Frankfurt am Main richtet der Polizeichor Frankfurt Konzerte in Bad Homburg, Bad Nauheim, Bad Soden-Salmünster, Steinau und Weilmünster aus. Die Polizeichöre Berlin (gemischt), Nürnberg (Männerchor,     Frauenchor), Duisburg (Wasserschutzpolizei) und Wuppertal (Männerchor, Singing Cops) sind in Frankfurt untergebracht und werden durch den Frankfurter Polizeichor betreut.

    Nachfolgend die Konzerte, an denen der Polizeichor Frankfurt am Main i. Z. mit dem Chorfest 2000 in irgendeiner Form beteiligt ist:

    29. April, 15.00 Uhr Frühlingskonzert in der Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst

29. April, 15.00 Uhr Konzert in der Trinkkuranlage Bad Nauheim 29. April, 19.00 Uhr Chorkonzert in Weilmünster     29. April, 19.30 Uhr Konzert in der Kirche St. Peter und Paul in Bad Soden-Salmünster     30. April, 10.00 Uhr Jubiläumskonzert in der Stadthalle Steinau an der Straße

30. April, 11. 00 Uhr Konzert im Kurpark Bad Homburg v. d. H.

30. April, 15.00 Uhr Konzert im Kurtheater Bad Homburg v. d. H.

    Ein Höhepunkt des Bundeschorfestes wird das Frühlingskonzert am 29.04.2000 in der Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst sein. Neben den Polizeichören Dresden, Nürnberg, Wuppertal und Frankfurt sowie dem Hessischen Polizeiorchester wirken mit: Peter Fiolka (Tenor), das Kinderballett der Ballettstudios Halina Mrokwa und die Showtanzgruppe des Tanzkreises Hoechst.     Eintrittskarten zu 20 DM, 25 DM und 30 DM sind im Vorverkauf über die Jahrhunderthalle, Tel. 069/3601-240, und über das Polizeipräsidium Frankfurt bei Hauptkommissar Ludwig Wagner, Tel. 069/755-8532, erhältlich.

    Um Hinweise in Ihren Medien auf die Veranstaltungen des Bundeschorfestes wird gebeten. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie durch die ausrichtenden Polizeichöre:

Polizeichor Darmstadt:        
Günther Petricig, Tel. 06151/969-4128

Polizeichor Mainz:        
Hans-Jürgen Rinner, Tel. 06131/653012

Chor der Hess. Wasserschutzpolizei:     Frank Schachtner, Tel. 069/943459 - 23

Polizeichor Frankfurt am Main:         Jürgen Moog, Tel. 069/755-4400 od. Horst Weidlich, Tel. 069/755-1262

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 (ab 17.00 Uhr) Es folgen weitere Berichte

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: