Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressemeldung Frankfurt

Frankfurt (ots) - 000421 - 0508 Kripo Bad Homburg sucht Bankräuber Wie bereits berichtet, wurde am 12.4.2000, gegen 12.28 Uhr, 2 Minuten vor Geschäftsschluss, die Königsteiner Volksbank in der Herzog-Adolph-Straße von einem maskierten Mann überfallen. Der Räuber bedrohte die alleine anwesende Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und fesselte sie mit Einweghandfesseln, ähnlich den sogenannten Kabelbindern. Danach begab sich der Täter zu dem zu diesem Zeitpunkt offenen Tresor und entnahm daraus wenig später aus dem Zahlrechen das Bargeld von rund 30.000,-DM. Der Maskierte flüchtete in unbekannte Richtung. Die Angestellte konnte sich befreien und gegen 12.35 Uhr die Polizei in Königstein alarmieren. Bei dem Täter handelt es sich um eine männliche Person, ca. 25-30 Jahre, etwa. 175-180cm groß, von schlanker Statur mit dunkelblonden, kurzen Haaren und einem sog. Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einem dunklen Oberteil. Der Mann trug außerdem einen dunklen Rucksack. Der Bankräuber hatte während dem Überfall eine schwarze Wollmütze mit runden Sehschlitzen übergezogen; er sprach gebrochen deutsch. Zeugen sahen den Täter im Vorraum der Bank unmaskiert, weshalb die Kripo ein Phantombild erstellen ließ. Die Kripo hält es für möglich, dass der Täter auch aus benachbarten städtischen bzw. ländlichen Räumen, eventuell aus Wiesbaden, Frankfurt, Offenbach oder Limburg stammen könnte. Deshalb fragt die Polizei: Wer kennt eine Person, deren Aussehen mit dem gezeigten Phantombild vergleichbar ist? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Bad Homburg, Tel. 06172-1200 oder an jede andere Polizeidienststelle. (Ingolf Ruppert/ 06172-120-354) Wichtiger Hinweis: Das Bild kann abgerufen werden unter : http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/index.html E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort eigene E-Mail-Adresse, Ots-Benutzer hingegen bitte das Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben. Bereitschaftsdienst ab Karfreitag bis einschließlich Ostermontag: Jürgen Linker: Tel. 06172 - 44189 oder Handy-Nr. 0172-5691380 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: