Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081204 - 1391 Nordend: Festnahmen wegen Verdacht des Rauschgifthandels

Frankfurt (ots) - Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen, in Zusammenarbeit mit der Zollfahndung, wurden am 30.11.2008 ein 30-Jähriger Kolumbianer aus Frankfurt, ein 41-Jähriger aus Wiesbaden und ein 37- und 41-Jähriger aus Frankfurt wegen Verdacht des Handels mit Kokain festgenommen. Am 30.11.2008 hatte der 37-Jährige als Kurierfahrer etwa 2000 Gramm Kokain aus den Niederlanden geholt und lieferte die Teilmenge von 1300 Gramm in Wiesbaden bei dem 41-Jährigen ab. Danach fuhr er in Richtung Frankfurt, wurde in der Miquellallee angehalten und überprüft. In seinem Wagen wurden die restlichen 700 Gramm aufgefunden und sichergestellt. Parallel dazu wurden in Wiesbaden die 1300 Gramm sichergestellt und der 41-Jährige festgenommen. Der 30-Jährige Kolumbianer und der 50-Jährige Frankfurter wurden kurz darauf in ihren Frankfurter Wohnungen angetroffen und ebenfalls wegen Verdacht des Rauschgifthandels festgenommen. Bei einer durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurden noch 20.000,- Euro Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Bis auf den 50-Jährigen wurden die Männer dem Haftrichter vorgeführt und von ihm in U-Haft genommen. (Franz Winkler/069-755 82114) Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: