Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081203 - 1385 Bahnhofsgebiet: Verdacht der Brandstiftung

    Frankfurt (ots) - Gleich mehrere Male mussten in der vergangenen Nacht Polizei und Feuerwehr wegen Feuer und Ruhestörung zu einem Mehrfamilienhaus in der Mainzer Landstraße ausrücken.

    Zunächst wurde die gegen 01.00 Polizei wegen einer Ruhestörung gerufen. Gegen 02.15 Uhr mussten die Beamten das Objekt erneut anfahren, weil ein Schwelbrand in einem Papierkorb in der für jedermann zugänglichen Gemeinschaftstoilette im 2. Obergeschoss gemeldet wurde, der jedoch bereits beim Eintreffen der Beamten von einem Bewohner zuvor gelöscht worden war. In dem Behältnis fanden die Beamten eine ausgedrückte Zigarettenkippe, die mutmaßlich für den Brandausbruch verantwortlich sein könnte. Nach nur einer halben Stunde wurde die Feuerwehr und die Polizei erneut zu dem Haus gerufen. Jetzt brannte eine Küchenzeile im 1. Stock des Gebäudes. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Durch den Qualm wurden das Treppenhaus sowie das erste Obergeschoss erheblich in Mitleidenschaft gezogen.   Feuerwehrleute brachen die Türen 10 von insgesamt 24 Wohneinheiten auf um auszuschließen, dass dahinter sich evtl. verletzte Personen befinden könnten. Hinweise, wer ggf. die Brände gelegt haben könnte, liegen nicht vor.

    Den Beamten fiel allerdings auf, dass die anwesenden Hausbewohner nicht friedlich miteinander umgingen.

    (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: