Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081202 - 1380 Sachsenhausen: Ergänzung zu unserer heutigen Meldung Nr. 1376 "sprengstoffverdächtiger Gegenstand"

    Frankfurt (ots) - Wie in der Bezugsmeldung dargestellt, hatte eine Frau heute, gegen 11.30 Uhr, auf dem 8. Revier eine verdächtige Kiste abgegeben. Wegen des Verdachts auf Sprengstoff wurde daraufhin das Dienstgebäude (ca. 35 Beamte) evakuiert.

    Wie die ersten Ermittlungen zwischenzeitlich ergaben, handelte es sich bei dem Inhalt der Kiste tatsächlich um Sprengstoff (etwa 300 Gramm TNT) sowie diverse Sprengkapseln und Zünder aus den 50-er Jahren. Sämtliche Gegenstände waren lose in die Kiste geworfen worden - so als ob jemand die Sachen entsorgen wollte. Zur Herkunft der Kiste ist bislang nur bekannt, dass sie von der Zeugin in einem in der Gräfendeichstraße aufgestellten Bauschuttcontainer gefunden wurde.

    Eine unmittelbare Gefahr (Explosion oder ähnliches) ging nicht von dieser Kiste und dem Inhalt aus. Aus diesem Grund konnten die Beamten des 8. Reviers auch unmittelbar nach der Entwarnung durch die Sprengstoffsachverständigen des HLKA wieder in ihre Diensträume. Die Kiste wurde zur weiteren Untersuchung nach Wiesbaden verbracht.

    Wegen der polizeilichen Maßnahmen musste die Offenbacher Landstraße zwischen der Darmstädter Landstraße und der Siemensstraße bis gegen 12.30 Uhr gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen.

    Die weiteren Ermittlungen wegen einem möglichen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz oder das Kriegswaffenkontrollgesetz werden vom hiesigen Kommissariat 15 geführt.

    (Manfred Vonhausen/-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: