Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081201 - 1375 Frankfurt-Niederrad: Festnahme wegen Verdacht des Rauschgifthandels

Frankfurt (ots) - Am 29. November 2008, gegen 12.45 Uhr, befanden sich Beamte des Soko-Süd im Bereich des Schleusenweges in Frankfurt-Niederrad. Dort fiel ihnen ein Mann auf, der sich mehrfach nervös umschaute und dann in ein Haus ging. Als er nach etwa 15 Minuten wieder aus dem Haus kam wurde er kontrolliert. Bei ihm, einem 25-Jährigen Frankfurter, fand man 1,4 Gramm Haschisch. Er wurde zwecks einer Vernehmung mit auf die Dienststelle genommen. Weitere umfangreiche Ermittlungen führten dann zu einer Wohnung in diesem Haus im Schleusenweg. Auf Klopfen an der Wohnungstür öffnete ein 34-jähriger Mann. In seinem Hosenbund versteckt fand man 95 Gramm Haschisch. In der Wohnung wurde noch ein 33-jähriger Türke angetroffen, der im Besitz von 6,1 Gramm Haschisch war. Während der Wohnungsdurchsuchung, bei der nochmals 1.000 Gramm Haschisch, 23,9 Gramm Crack und 925 EUR Bargeld gefunden wurden, klingelte ein weiterer 28-jähriger Mann. Er war im Besitz von 1,90 Gramm Marihuana und wurde festgenommen. Bis auf den 34-Jährigen wurden alle Personen nach ihrer Vernehmung wieder entlassen. Der 34-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an. (Franz Winkler, 069-75582114) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: