Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081201 - 1372 Frankfurt: Tatverdächtiger in Raubsache festgenommen

Frankfurt (ots) - Gestern Nachmittag mussten die Beamten des 19. Reviers zu einem Supermarkt am Flughafen ausrücken, weil dort eine Person, die kürzlich den Geschäftsführer des Marktes mit einem Messer bedroht hatte, aufgetaucht war. Die Person - ein 67 Jahre alter Mann ohne festen Wohnsitz - war seinerzeit auch mit einem Hausverbot belegt worden. Die Beamten nahmen den Mann wenig später zur Überprüfung mit auf das Revier. Bei seiner Durchsuchung förderten sie mehrere persönliche Papiere anderer Personen (Führerscheine, EC-Karten, Fzg.-Scheine und zwei Mobiltelefone) zu Tage. Zumindest ein Handy konnte zwischenzeitlich seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden. Der Mann - ein finnischer Tourist - war in der Nacht vom Samstag auf Sonntag Opfer eines Raubes durch KO-Tropfen in einem Etablissement im Bahnhofsviertel geworden. Wie der 67-Jährige in den Besitz der Sachen kam und welcher Art seine Beteiligung an dem Raub war, bedarf noch weiterer Ermittlungen. (Manfred Vonhausen, 069-75582113) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: