Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081114 -1307 Frankfurt- Bahnhofsgebiet: Nach durchzechter Nacht ausgeraubt

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, 12. November 2008, durchzechte ein 43-jähriger Mann, mit zwei ihm unbekannten Männern, im Bahnhofsgebiet die Nacht.

    Gegen Morgen wechselte man die Örtlichkeit und begab sich Richtung Hohlbeinsteg. Auf der dortigen Nordseite erpressten die beiden unbekannten Männer von ihm Bargeld unter Androhung von Schlägen. Als der Geschädigte die Polizei mittels seines Mobiltelefons Hilfe holen wollte, wurde es ihm aus der Hand gewunden und entwendet.

    Der Geschädigte war zu diesem Zeitpunkt stark alkoholisiert und konnte weder genaue Angaben zum Tathergang, noch zu den Tätern machen. Ihm fiel lediglich auf, dass die beiden Männer sich fließend italienisch untereinander unterhielten.

    Die Ermittlungen dauern an.

    (Simone Weinz: 069/755 - 82001)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: