Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081105 - 1260 Innenstadt: Ergänzung zum Polizeibericht vom 02.11.2008, Nr. 1237 "Jugendliche griffen Busfahrer an" - Polizei bittet um Mithilfe

    Frankfurt (ots) - Wie in der oben genannten Meldung berichtet, ist am frühen Samstagmorgen gegen 02.10 Uhr im Bereich der Haltestellte Willy-Brandt-Platz ein 38 Jahre alter Fahrer eines Nachtbusses der VGF von mehreren Jugendlichen angegriffen und dabei erheblich verletzt worden.

    Der Geschädigte konnte zwischenzeitlich von Beamten des zuständigen 1. Polizeireviers vernommen werden. Seinen Angaben zufolge sei er zur genannten Zeit von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen worden, nachdem diese die Notvorrichtung einer Tür betätigten. Als er die Störung behoben hatte, wurde ihm plötzlich von einem der Jugendlichen eine Kopfnuss beigebracht und auch getreten. Als er daraufhin einen Notruf absetzte, wurde er von zwei weiteren Tätern getreten.

    Bei dem Täter, der ihm eine Kopfnuss beibrachte, soll es sich um einen 19 bis 25  Jahre alten und ca. 170cm großen Mann gehandelt haben, der eine dunkle Lederjacke, darunter ein weißes T-Shirt sowie eine dunkle Hose trug. Bei einem anderen  Täter, der ebenfalls getreten haben soll, handelte es sich um einen 19 bis 25 Jahre alten und 170 bis 180cm großen Mann. Er hatte schwarze lockige Haare und soll eine dunkle Hautfarbe gehabt haben. Bekleidet war dieser ebenfalls mit einer dunkler Jacke sowie blauen Jeans.

    In dem Bus befanden sich zum Zeitpunkt der Tathandlung zahlreiche Fahrgäste, die den Angriff auf den Busfahrer möglicherweise beobachtet haben und die jedoch beim Eintreffen der verständigten Polizei bereits verschwunden waren.

    Die Tathandlung ist von der im Bus installierten Videoüberwachungsanlage dokumentiert worden. Die Bilder werden gegenwärtig von Beamten ausgewertet.

    Die Polizei bittet Zeugen, die den Angriff auf den Busfahrer beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel.: 069/755-10100 mit dem zuständigen 1. Polizeirevier in Verbindung zu setzen. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: