Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081105 - 1258 Heddernheim: Unfallflucht nach tödlichem Verkehrsunfall - Zeugenaufruf (Nachtrag zur Meldung 081029-1225)- Lichtbild anbei

Foto 1 zur PM 081105-1258

    Frankfurt (ots) - Wie berichtet kam bei einem schweren Verkehrsunfall auf einem Fußgängerüberweg in der Olaf-Palme-Straße am Dienstag, den 28.10.2008 gegen 19.40 Uhr, eine 70-jährige Frau ums Leben und eine 44-Jährige wurde schwer verletzt.

    Die beiden Frauen wollten gemeinsam nach einem Einkauf über einen Zebrastreifen neben dem ALDI-Markt zur gegenüberliegenden U-Bahn-Station "An der Sandelmühle" gehen. Auf dem Fußgängerüberweg wurden beide Frauen mit hoher Wucht von einem Pkw erfasst und über 12 Meter weit auf die Straße geschleudert.

    Der Unfallverursacher ist ohne sich um die beiden Opfer zu kümmern davongefahren. Aufgrund von an der Unfallstelle aufgefundener Teile des Unfallfahrzeuges gelang es rasch als beteiligtes Fahrzeug einen Opel Meriva sicher festzustellen.

    Schon am nächsten Tag meldete ein Zeuge, der durch Radiomeldungen aufmerksam geworden war, dass in Erlensee-Rückingen bei Hanau ein unfallbeschädigter Opel Meriva geparkt ist. Ein Spurenvergleich der Teile mit dem Pkw ergab einwandfrei dessen Unfallbeteiligung.

    Der Opel Meriva ist schwarz und hat MKK-Kennzeichen für den Main-Kinzig-Kreis.

    Die weiteren Ermittlungen führten bisher nicht zur zweifelsfreien Feststellung des Fahrers. Zu den bisherigen Ermittlungsergebnissen und deren Einzelheiten wird aus ermittlungstaktischen Gründen keine Stellung genommen.

    Nachfolgende Fragen der Polizei:

    - Ist der Pkw vor oder nach dem Unfall im Stadtteil Heddernheim oder Nordwest-Zentrum aufgefallen?

    - Wer kann Angaben zu dem Opel Meriva mit dem MKK-Kennzeichen machen?

    - Wo wurde der Wagen nach dem Unfall am Dienstagabend, zwischen 19.40 und 21.30 Uhr gesehen?

    - Hat möglicherweise jemand beobachtet, wie der unfallbeschädigte Opel Meriva in Erlensee-Rückingen abgestellt wurde?

    Zu dem Opel Meriva wird ein Foto bereitgestellt.

    Hinweise nimmt der Zentrale Verkehrsunfalldienst - Unfallfluchtgruppe - unter Telefon 069 - 755 46255 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: