Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081026 - 1212 Bundesautobahn A66:

    Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 25. Oktober 2008, gegen 21.00 Uhr, befuhren ein 50-jähriger Frankfurter mit seinem BMW 318i sowie ein 56-Jähriger aus Schwalbach am Taunus mit seinem BMW 330d in der genannten Reihenfolge die A66 aus Richtung Wiesbaden kommend in Richtung Eschborner Dreieck. Der 50-Jährige benutzte dabei den linken, der 56-Jährige den rechten von vier Fahrstreifen. In Höhe Friedhof Höchst verlor der 50-Jährige die Kontrolle über seinen BMW, schleuderte quer über die Fahrbahn und stieß mit dem BMW 330d des 56-Jährigen zusammen. Danach kam der 318i des 50-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in die Böschung. Dort überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Der Schwalbacher konnte nach dem Zusammenprall seinen 330d wieder abfangen und auf dem Seitenstreifen anhalten.

    Der 50-Jährige wurde schwer verletzt. Da er eingeklemmt war, musste er von der Feuerwehr befreit werden. In einem Krankenhaus wurde der Frankfurter stationär aufgenommen. Der 56-Jährige und seine 53-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen werden. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: