Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081025 - 1196 Frankfurt-Bornheim: Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang

Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 25. Oktober 2008, gegen 07.35 Uhr, wurde die Polizei von Bewohnern eines Hauses in der Saalburgallee über laute Geräusche aus einer Nachbarwohnung verständigt. Die sofort nach dort entsandten Beamten fanden im Schlafzimmer der betreffenden Wohnung einen schwerstverletzten 33-jährigen Frankfurter auf, der trotz sofortiger Hinzuziehung eines Notarztes vor Ort verstarb. Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen handelt es sich bei der Mieterin der Wohnung um eine 39-jährige Frau, die am gestrigen Abend zusammen mit dem 33-jährigen Bekannten eine Tour durch Frankfurter Lokale unternahm. Im Laufe der Nacht kehrten beide in die Wohnung der 39-Jährigen zurück. Später klingelte ein gemeinsamer Bekannter der beiden, ein 35-jährigen Offenbacher, Sturm. Nachdem die Beiden nicht öffneten brach der Offenbacher die Tür mit Brachialgewalt auf. Im Anschluss kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Hierbei wurde auch ein Messer benutzt, welches von der Polizei später aufgefunden und sichergestellt wurde. Durch Stiche und Schnitte verletzt brach der 33-Jährige im Schlafzimmer zusammen. Der tatverdächtige 35-jährige Offenbacher leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Auch er war durch Messerschnitte verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Alle Beteiligten standen unter erheblichem Alkoholeinfluss. Bislang ist der genaue Geschehensablauf wie auch die Hintergründe die zu dieser Tat führten noch unbekannt. Die Ermittlungen in der Sache wurden durch die Frankfurter Kriminalpolizei (K11) übernommen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: