Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081024 - 1192 Frankfurt: Polizei zieht Bilanz nach Landesaktionstag "Stopp dem Wohnungseinbruch"

    Frankfurt (ots) - Nach dem landesweiten Aktionstag "Stopp dem Wohnungseinbruch" am Donnerstag, dem 23. Oktober 2008, zieht das Polizeipräsidium Frankfurt am Main eine positive Bilanz.

    Die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger nahmen die Serviceleistungen der Polizei mit großem Interesse auf. Dabei nutzten sie die Möglichkeiten der Informationsgewinnung zum Thema "Schutz vor Wohnungseinbruchdiebstahl". Anhand von Modellen technischer Sicherheitsvorrichtungen für Türen und Fenster zeigten mobile Beratungsteams der Polizei, wie man sich effektiv vor "Einsteigern" und "Langfingern" schützen kann. Insgesamt 1830 Interessenten ließen sich auch ohne konkreten Anlass optimal zu richtigen Verhaltensregeln beraten. (Korbel/Linker, 069-755-82100)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: