Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081014 - 1149 Flughafen: Elektrowagen krachte in Kontrollschalter

    Frankfurt (ots) - Bei einem nichtalltäglichen Unfall innerhalb des Terminal 1 in der Abflugebene B des Flughafens ist am Sonntagmittag ein Mitarbeiter einer Fluggesellschaft leicht verletzt worden.

    Der 33-Jährige wollte gegen 13.15 Uhr mit einem Elektrowagen neben einem anderen Fluggast einen gehbehinderten Passagier zur Ausreisekontrolle bringen. Nachdem der 52-jährige Brite, der offenbar krankheitsbedingt ein steifes Bein hatte, neben dem Fahrer Platz genommen hatte, geriet er mit diesem Bein direkt auf das Gaspedal. Das Gefährt schoss plötzlich nach vorne und konnte trotz aller Bemühungen des Mitarbeiters der Fluggesellschaft  nicht gestoppt werden. Die ungebremste Fahrt endete erst etwa 100 Meter weiter an der Ausreisekontrollstelle der Bundespolizei. Dort krachte das Elektrogefährt direkt in den Kontrollschalter. Dabei wurde ein technisch hochwertiges Lesegerät erheblich beschädigt. Die Höhe des angerichteten Schadens ist nicht bekannt. Glücklicherweise wurde unterwegs niemand verletzt. Lediglich der 33-ährige Fahrer erlitt bei der Karambolage einen Bluterguss, der in der Flughafenklinik behandelt wurde. Trotz aller widrigen Umstände erreichten die beiden Passagiere noch rechtzeitig ihren Flieger, der sie nach Delhi brachte.

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: