Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080922 - 1079 Unterliederbach: Rauschgifttoter gefunden

    Frankfurt (ots) - Ein 40-jähriger Frankfurter ist das 28. Drogenopfer in diesem Jahr in Frankfurt (Vergleichszeitraum vergangenes Jahr: 34 Rauschgifttote).

    Bekannte hatten den Mann in den gestrigen Nachmittagsstunden leblos in seiner Wohnung aufgefunden. Sie hatten sich Sorgen gemacht, da sie schon längere Zeit nichts von ihm gehört hatten. Mit einem Schlüssel, den einer der Bekannten in seinem Besitz hatte, öffneten sie die Wohnung und fanden den 40-Jährigen in seinem Bett. Der verständigte Notarzt konnte lediglich den Tod des Mannes feststellen, der vermutlich schon eine geraume Zeit tot in seiner Wohnung gelegen hatte. Polizeibeamte fanden in der Wohnung diverse Medikamente, einen Löffel sowie mehrere Verpackungen mit Drogen. Bislang war der Frankfurter beim zuständigen Fachkommissariat nicht als Rauschgiftkonsument aufgefallen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der 40-Jährigen Freitod beging. Ob durch Tabletteneinnahme oder vermutlich durch Heroin, ist noch unklar und wird durch eine Obduktion zu klären sein. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)

      Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: