Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080917 - 1064 Frankfurter Berg: Hatte sich der Weihnachtsmann im Datum geirrt?

Frankfurt (ots) - "Ist denn schon Weihnachten?" fragten sich zwei Polizisten am vergangenen Sonntag, 14. September 2008, in den frühen Abendstunden, als sie mit ihrem Streifenwagen an einem Hochhaus in der Julius-Brecht-Straße vorbeifuhren. Umgehend machten sie sich auf den Weg zum bärtigen Mann in seinem roten Kostüm, der auf dem Dach des 26-stöckigen Hochhauses stand, um ihn genauer zu "begutachten". Schnell wurde klar, dass der "Weihnachtsmann" sich nicht im Datum geirrt hatte. Bei einer Befragung stellte sich nämlich heraus, dass er sich nicht alleine auf dem Hochhausdach befand. Zwei Bekannte waren bei ihm. Dabei handelte es sich nicht um "Knecht Ruprecht" und das "Christkind", sondern es ging um Dreharbeiten für einen privaten Film, für den sich alle Protagonisten als Weihnachtsmänner verkleidet hatten. Neben den "Weihnachtsmannkostümen" befanden sich noch andere Verkleidungen bei den "Schauspielern". Den Schlüssel zum Dach hatten sie vor drei bis vier Jahren erhalten, als sie dort in einem Musikübungsraum aufspielten. Dieser Raum befindet sich auf dem Dach in einem dortigen Heizungsraum. Nachdem die Dreharbeiten abgebrochen und die Polizisten die Personalien der "Weihnachtsmänner" festgestellt hatten, der Schlüssel -den die "Weihnachtsmänner" vergessen hatten zurückzugeben- sichergestellt, dem dortigen Hausmeister ausgehändigt wurde und die Hausverwaltung auf die Stellung eines Strafantrages verzichtete, konnten die "Weihnachtsmänner" ohne Rentiere nach Hause gehen. (Simone Weinz: 069/755 - 82001) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: