Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080910 - 1043 Frankfurt: Datenklau bei Unternehmensberatung - Empfehlung der Polizei

    Frankfurt (ots) - Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC) erstattete am 04.09.2008 bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main Strafanzeige gegen bislang unbekannte Daten-Hacker, die eine externe Servicedatenbank für Jobsuche ausgespäht und dabei personenbezogene Daten gestohlen haben sollen.

    Nach Recherchen des ZDF-Magazins WISO wurden Teile dieser persönlichen Daten, bestehend aus E-Mail-Adressen und Passwörtern, auf einem Internetserver in der Volksrepublik China veröffentlicht. Im Vorgriff zu der am vergangenen Montag ausgestrahlten Sendung im ZDF wurden alle 56.000 Betroffenen von der WISO-Redaktion mit der Bitte angeschrieben, ihre Zugangsdaten umgehend zu ändern.

    Ein direkter Zugriff auf die Bewerberdaten bei PricewaterhouseCoopers war mit den im Netz befindlichen Informationen nicht möglich, da man sich dort nur mit Hilfe eines Benutzernamens anmelden konnten, die sich bislang nicht bei den gestohlenen Daten befanden. Die Datendiebe spekulierten anscheinend darauf, dass zahlreiche Internet-Nutzer bei verschiedenen Diensten die gleiche Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort verwenden. In diesen Fällen wäre die Weiternutzung der Daten nicht absehbar. Inwieweit die gestohlenen Daten bereits zu weiteren Straftaten genutzt wurden, ist bislang nicht bekannt.

    Die Staatsanwaltschaft Frankfurt und das Internetkommissariat des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main haben die Ermittlungen aufgenommen. Über die Internetseite der Polizei Hessen, Online-Wache (http://www.polizei.hessen.de), besteht für den betroffenen Personenkreis die zentrale Möglichkeit, online eine Strafanzeige zu erstatten.

    Seitens der Ermittlungsbehörden wird allen Internetbenutzern dringend empfohlen, beim Zugang zu Onlinediensten abwechselnde Passwörter zu verwenden.

    (Karlheinz Wagner, Telefon  069 - 755 82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: