Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000320 - Nachmittagsmeldung Polizeipressestelle Frankfurt/Main

      Frankfurt (ots) - Nachmittagsmeldung zum Polizeibericht vom
20.03.00

    000320 - 0372 Frankfurt-Bornheim: 17jährige mittels Gaswaffe verletzt

    Heute gegen 11.50 Uhr ging über Notruf der Hinweis ein, dass vor einer Telefonzelle in der Neebstraße, in Höhe der Hausnummer 15, geschossen worden sei.

    Die sofort entsandten Polizeibeamten konnten ermitteln, dass eine 17jährige Frankfurterin zu dem genannten Zeitpunkt von der Zelle aus telefonierte. Einem bislang Unbekannten dauerte dies wohl zu lange, weswegen er die Tür der Telefonzelle öffnete und der 17jährigen Vorwürfe machte.     Nachdem die junge Frau ihr Telefonat beendet hatte, kam es vor der Zelle erneut zu einem zunächst verbalen Streit. Plötzlich soll der Unbekannte eine Schusswaffe gezogen und geschossen haben. Der Täter entfernte sich dann und wurde von der Geschädigten noch verfolgt. Als er erneut mit der Waffe drohte, brach die junge Frau die Verfolgung ab. Anschließend musste sie zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Tatort konnten die Hülsen dreier Gaspatronen aufgefunden und sichergestellt werden.

    Der Täter wird beschrieben als etwa 25 Jahre alt und ca. 170-177 cm groß. Er hatte schwarze, streng nach hinten gekämmte und zu einem Zopf gebundene Haare. Trug einen schwarzen Ledermantel.(Manfred Füllhardt/-8015)

000320 - 0373:  In eigener Sache     Die Polizeiliche Vorbeugungs- und Beratungsstelle in der Braubachstraße 15 bleibt am 23. März 2000 geschlossen. Ab 24. März 2000 stehen die Mitarbeiter des Polizeiladens wieder zu den Öffnungszeiten Montag, Mittwoch und Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr für Fragen und Informationen zur Verfügung. (Karlheinz Wagner/-8014)

    Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: