Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080617 - 0717 Bundesautobahn A3: Italiener schmuggelte 150 g Kokain in einem Ciabatta-Brötchen

bild zu meldung nr. 080617-0717

    Frankfurt (ots) - Am 15. Juni 2008 hielten Beamte der Fahndungsgruppe BAB - D600/1 auf der A3 einen italienischen PKW an und kontrollierten ihn. Der Fahrer, unterwegs in Richtung Süden, war ein 53-jähriger Italiener.

    Bei der Kontrolle des Mannes wurde in einer Papiertüte ein Ciabatta-Brötchen gefunden. Dieses war insofern präpariert, dass auf der Unterseite der Teiginhalt kreisrund herausgenommen war und es somit als Drogenversteck benutzt wurde. Die Öffnung war wieder mit dem Brotboden verschlossen worden. Im Brotinnern fanden sich zwei Tütchen mit insgesamt netto 150 g Kokain.

    Nach eigenen Angaben des Italieners wurden ihm in Italien angeblich 1.000 EUR für die Kurierfahrt von Deutschland nach Italien angeboten. Der mutmaßliche Drogenkurier wurde an die Kriminalpolizei überstellt.

    Ein Foto des Drogen-Brötchens ist dem heutigen Polizeibericht beigefügt. (Manfred Feist, 069-75582117)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: