Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080605 - 0670 Gallusviertel: Versuchter Raubüberfall auf zwei Schlecker-Märkte

    Frankfurt (ots) - Im Abstand von etwa 20 Minuten versuchte gestern Abend, zwischen 18.30 Uhr und 18.50 Uhr, vermutlich ein und derselbe Täter zwei Schlecker-Märkte in der Mainzer Landstraße zu überfallen.

    Zuerst betrat er den Markt in der Mainzer Landstraße 372 und forderte dort die Kassiererin unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe des Bargeldes auf. Da die Kassiererin ob des Schrecks nicht in der Lage war die Kasse schnell genug zu öffnen, versuchte es der Täter selbst. Allerdings ohne Erfolg. Daraufhin flüchtete er ohne Beute aus dem Markt.

    Wenig später versuchte er sein "Glück" im Schlecker-Markt Mainzer Landstraße 351. Auch hier bedrohte er die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte erneut die Herausgabe von Bargeld. Dummerweise reagierte die Kassiererin nicht darauf sondern versuchte, ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Als dann zu allem Überfluss noch ein Kunde auftauchte, verlor der glücklose Räuber endgültig die Nerven und verschwand mit den Worten "Ich komme wieder!" aus dem Laden.

    Soweit bekannt, ließ er es an diesem Abend bei den beiden Geldbeschaffungs-versuchen bewenden.

    Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

    Der Mann wird übereinstimmend als etwa 30 Jahre alt, schlank, südländischer Typ mit dunkelbraunen Augen beschrieben. Er war mit einer beigefarbenen Kapuzensweatshirtjacke (Kapuze über den Kopf gezogen) und einer dunklen Hose bekleidet. Bewaffnet war er mit einer schwarzen Pistole.

    Hinweise nimmt das Kommissariat 12, Tel. 069 - 755 51208 oder der Kriminaldauerdienst, Tel. 069 - 755 54510 entgegen.

    (Manfred Vonhausen, Telefon 069 - 755 82113)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: