Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080529 - 0642 Gallus: Rauschgift und mehrere Kilo Münzgeld sichergestellt - Zwei Männer festgenommen

    Frankfurt (ots) - Rund 885 Gramm Marihuana sowie fast 4 kg Münzgeld haben Beamte des 16. Reviers in den heutigen frühen Morgenstunden bei einem im Gallus wohnhaften 19-Jährigen bzw. bei dessen gleichaltrigen Komplizen sichergestellt. Die beiden jungen Männer wurden festgenommen. Bei einer ersten Vernehmung machten die Beschuldigten keine Angaben zur Sache.

    Im Rahmen einer Fahndung waren die Beamten gegen 00.30 Uhr auf der Suche nach vermeintlichen Einbrechern unterwegs, als ihnen in Höhe der Schmidtstraße die beiden Beschuldigten auffielen, als sie auf einem Rad unterwegs waren wobei einer eine größere Tasche mit sich führte. Als die Männer die Streife bemerkten, flüchteten sie auf einem Fußweg in Richtung Weilbacher Straße und konnten jedoch kurze Zeit später gestellt werden. Unterwegs hatten sich die Beschuldigten der Tasche entledigt, indem sie sie über den Zaun einer Autovermietung warfen. Der Grund war schnell klar: In der Tasche befanden sich zwei Beutel mit Marihuana. Auf Befragen erklärten die jungen Männer, dass ihnen die Tasche nicht gehöre. Bei den auf freiwilliger Basis durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen, bei dem auch der Rauschgiftspürhund "Abby" zum Einsatz kam, wurde kein weiteres Rauschgift gefunden. Jedoch wurde im Keller bei einem der Beschuldigten einige Kilogramm Münzgeld (1, 2, 5 Cent) in einer Gesamtsumme von 59 Euro aufgefunden, das zum Teil gerollt war. Der Beschuldigte behauptete zwar, dass das Geld ihm gehöre, doch gegenwärtig wird geprüft, ob das Geld einer Straftat zuzuordnen ist.

    (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: