Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080518 - 0595 Frankfurt-Ostend: Bedrohung mit Schusswaffe

Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 18. Mai 2008, gegen 05.15 Uhr, befand sich eine 26-jährige Frankfurterin zusammen mit ihrer Freundin auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurantes in der Hanauer Landstraße. Dort traf sie unvermittelt auf ihren von ihr getrennt lebenden 30-jährigen Mann. Dieser schlug unter wüsten Beschimpfungen auf die beiden Frauen ein, zog eine Schusswaffe und entwendete der Geschädigten noch das Handy, bevor er mit seinem Wagen davonfuhr. Die beiden Frauen gingen dann zur Polizei, wo sie den Vorfall schilderten. Der 30-Jährige wurde, nachdem er gegen 12.05 Uhr die Tür geöffnet hatte, widerstandslos in seiner Wohnung im Stadtteil Niederursel festgenommen. Eine Schreckschusswaffe und das Handy konnten aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: