Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080421 - 0482 Frankfurt-Griesheim/Nied: Baustellendiebstähle

    Frankfurt (ots) - In der Zeit vom 15. April bis 17. April 2008 kam es in Griesheim und in Nied zu drei vollendeten und einem versuchten Diebstahl auf Baustellen.

    Am 16. April stellten Mitarbeiter auf einer Baustelle in der Waldschulstraße fest, dass ein Container aufgebrochen worden war und diverse Baugeräte fehlten. Unter anderem eine Stihl-Kettensäge, zwei Kompressorhämmer, ein Hilti- und ein Bosch-Winkelschleifer, ein Elektrohammer von Dewalt, ein Wackerstampfer, ein Kanalbaulaser und eine Luftlanze.

    Am gleichen Tag hatten Unbekannte versucht einen Baucontainer im Lindenhag aufzubrechen. Hier blieb es bei dem Versuch.

    Am 17. April musste dann das Verschwinden einer blau-silberfarbenen Rüttelplatte der Marke Weber in der Waldschulstraße festgestellt werden.

    Am gleichen Tag wurden noch Diebstähle auf einer Baustelle in der Therese-Herger-Anlage begangen. Aus einem aufgebrochenen Werkzeugbehälter wurden zwei 18Volt-Akkuschrauber der Marke Dewalt, eine Stihl-Kettensäge, ein Dewalt-Winkelschleifer und ein Makita-Schlagschrauber entwendet.

    Der Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 18.500 EUR. Für den Abtransport müsste ein Fahrzeug mit Anhänger oder ein Transporter verwendet worden sein.

    Das 16. Polizeirevier bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang zwischen dem 15. und 17. April verdächtige Wahrnehmungen auf den genannten Baustellen gemacht haben, sich mit ihm unter der Telefonnummer 069-75511600 in Verbindung zu setzen. Natürlich nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Hinweise entgegen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: