Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080410 - 0440 Bornheim: 50.000 Euro-Kreditbetrug verhindert

Frankfurt (ots) - Mit einer gefälschten Lohnbescheinigung hat ein 26-jähriger Jugoslawe bei einer Bank in Bornheim versucht einen Kredit in Höhe von 50.000 Euro zu ergaunern. Er folgte einem der weitverbreiteten Werbeslogans zu einem schnellen Kredit und formulierte seinen Kreditwunsch mit den Worten "50.000 Euro oder auch höher". Dem gesunden Misstrauen und der guten Aufmerksamkeit einer Bankangestellten ist es zu verdanken, dass das Vorhaben scheiterte. So konnte rechtzeitig die Polizei eingeschaltet werden und der 26-Jährige noch in den Schalterräumen der Bank vorläufig festgenommen werden. Ein 49-jähriger Begleiter des Mannes, der im Wagen vor der Bank wartete, wurde ebenfalls vorübergehend sistiert. Die weiteren Überprüfungen ergaben, dass an der auf den ersten Blick echt erscheinenden Lohnbescheinigung letztlich gar nichts echt war. Im Fahrzeug fanden die Ermittler schriftliche Unterlagen, die möglicherweise auf weitere Versuche bei anderen Kreditinstituten hinweisen. Dies kann derzeit aber noch nicht konkretisiert werden. Das er jemals eine Rückzahlung des Kredites vor hatte darf bezweifelt werden. Selbst die Versicherung für den Wagen mit dem die beiden vorgefahren waren, war unbezahlt. So mussten die Beamten ganz nebenbei auch diesen stilllegen. Die aus dem Landkreis Offenbach stammenden Beschuldigten mussten ihre Heimreise nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen anderweitig organisieren. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112) Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173 - 6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: