Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080304 - 0270 Frankfurt-Höchst: Tausende EUR ergaunert

    Frankfurt (ots) - Mit immer neuen Geschichten und Ausreden gelang es einem in Frankfurt Höchst wohnhaften 43-jährigen Mann von einer 41-jährigen Frau insgesamt 167.000 EUR zu ergaunern. Der Geschädigten, die Anfang 2007 noch im gleichen Mehrfamilienhaus wie der Beschuldigte wohnte, erzählte er, dass er für den Aufbau eines Autohandels in Dubai mindestens 160.000 EUR benötige. Die gleiche Summe käme noch von seinem Geschäftspartner. Die zu diesem Zweck verfassten Kreditverträge sahen den 19. November 2007 als verbindlichen Rückzahlungstermin vor. Die mittlerweile in die Schweiz übergesiedelte Frau erhielt bis heute jedoch noch keinen Euro zurück.

    Stattdessen übergab ihr der 43-Jährige eine "Abtretungserklärung" für angeblich beim Zoll beschlagnahmte 350.000 EUR. Sein Geschäftspartner sei am Flughafen zusammengebrochen und der Zoll habe das Geld vorübergehend zur Sicherung an sich genommen, da der Geschäftspartner in ein anderes Krankenhaus verbracht worden sei. Die Überprüfungen ergaben später, dass beim Zoll kein Geld "einbehalten" wurde und auch niemand zum fraglichen Zeitpunkt am Flughafen kollabiert war.

    Auch ein angeblich wertvoller Oldtimer, mindestens 20.000 bis 25.000 EUR Wert, brachte der Geschädigten kein Geld. Zwar könnte man den Wagen, einen 22 Jahre alten Mercedes, umgangssprachlich schon als Oldtimer bezeichnen, der vom Gutachter geschätzte Wert liegt jedoch nur bei etwa 1.800 EUR. Insgesamt muss die gutgläubige "Kreditgeberin" wohl den Totalverlust ihres Geldes befürchten. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: