Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080220 - 0214 Enkheim: U-Bahn in Unfall verwickelt

Frankfurt (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall in den eine U-Bahn sowie zwei Pkw verwickelt waren, sind heute gegen 12.05 Uhr auf der Borsigallee zwei Personen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen waren zwei hintereinander fahrende Pkw von der Autobahn kommend nach links abbiegend auf die Borsigallee unterwegs. Im Schienenbereich stieß eine Bahn der Linie U 7 seitlich in den ersten Pkw einen Audi A 4. Dabei wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die Fahrerin eines VW Golf konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in den ersten hinein. Sie wurde leicht verletzt. Beide Fahrer kamen zur ärztlichen Versorgung in umliegende Kliniken. In der U-Bahn wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50.000 Euro. Die Unfallursache bedarf der Klärung. Der Verkehr war während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme für knapp zwei Stunden erheblich beeinträchtigt. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112) Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Rufbereitschaft: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: