Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080128 - 0124 Autobahn A 661: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Schwere Verletzungen zog sich heute gegen 16.25 Uhr der Fahrer eines in Hanau zugelassenen Pkw Mitsubishi bei einem Verkehrsunfall auf der A 661 in Höhe des Preungesheimer Dreiecks zu. Ein weiterer Pkw-Fahrer wurde schwer verletzt. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand war der Mitsubishi-Fahrer in nördlicher Fahrtrichtung unterwegs und wollte die A 661 nach rechts in Richtung Bad Vilbel verlassen. Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr im Bereich der Abbiegespur ein in dieselbe Richtung fahrender Mercedes (Frankfurter Kennzeichen) auf das Heck des Mitsubishis auf. Dessen Fahrer zog sich durch den Anprall schwere, möglicherweise lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde in eine Klinik eingeliefert. Auch der Führer des auffahrenden Mercedes wurde verletzt in eine Klinik eingeliefert. Die Personalien der unfallbeteiligten Fahrer stehen derzeit noch nicht fest. Die A 661 musste im Bereich der Unfallstelle in Fahrtrichtung Norden vorübergehend voll gesperrt werden. Inzwischen wurde eine Fahrspur wieder freigegeben, auf der der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden kann. Zum Berichtszeitpunkt (16.55 Uhr) dauert die Unfallaufnahme noch an. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die nach Einschätzung der Polizei vermutlich noch bis in die Abendstunden (ca. 20.00 Uhr) andauern können. (Manfred Feist / 755-82117) Rufbereitschaft: Manfred Feist, Tel. 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: