Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080122 - 0093 Bundesautobahn A3: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 21. Januar 2008, gegen 20.50 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger aus Hanau mit seinem Renault Kangoo die Anschlussstelle Frankfurt Süd in Richtung Würzburg. Am Ende der Zufahrt verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte über die Hauptfahrbahn und kam an der Mittelleitplanke zum Liegen.

    Eine 31-jährige Offenbacherin, welche auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr mit ihrem Smart frontal in den Kangoo. Der 26-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Er musste mit der Rettungsschere aus seinem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Die 31-jährige Offenbacherin wurde leicht verletzt. Beide Personen wurden in verschiedene Krankenhäuser verbracht.

    Der Sachschaden beziffert sich auf zusammen etwa 11.000 EUR. Der linke Fahrstreifen der A3 musste für ca. eine Stunde gesperrt werden, nennenswerte Verkehrsbehinderungen entstanden jedoch nicht. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: