Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071223 - 1463 Niederrad: Raub auf Drogeriemarkt

Frankfurt (ots) - Rund 340 Euro erbeutete am Freitagabend ein bislang unbekannter Täter bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Drogeriemarkt in der Gerauer Straße in Niederrad. Der Mann betrat gegen 18.20 Uhr den Laden und bedrohte eine dort alleine anwesende Angestellte mit einem Messer sowie einem Reizgas- oder Pfefferspray. Nachdem die Verkäuferin die Kasse geöffnete hatte "bediente" sich der Räuber selbst und lief anschließend mit seiner Beute aus dem Geschäft und flüchtete. Kurz darauf beobachtete ein Zeuge, wie eine dunkel gekleidete Person aus dem Markt zum Parkplatz eines nahegelegenen Getränkemarktes rannte, dort in einen mit Fahrer und laufendem Motor wartenden dunklen VW Passat stieg und davonfuhr. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 190cm großen und insgesamt ungepflegten Mann gehandelt haben. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Arbeitsjacke mit Fellkragen sowie einer schwarzen Hose. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115). ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: