Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071218 - 1446 Bonames: Bewaffneter Überfall auf Drogeriemarkt

    Frankfurt (ots) - Ohne Beute flüchtete am Montag, den 17. Dezember 2007, gegen 18.30 Uhr, ein bislang unbekannter Täter, der kurz zuvor einen Drogeriemarkt in der Galgenstraße betreten hatte.

    Dort bedrohte er die alleine anwesende 29-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte sie auf, in das Büro zu gehen. Hier forderte er die Frau nun auf, den Safe zu öffnen, was wegen nicht vorhandener Schlüssel nicht gelang. Mit den Worten "Willst du mich verarschen!?" flüchtete er durch den Personaleingang in Richtung der Dornholzhäuser Straße.

    Eine sofort durchgeführte Fahndung, auch unter Einsatz eines Suchhundes, verlief ohne Erfolg.

    Der Täter wird beschrieben als 25-30 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Er hat eine schlanke Figur und einen dunklen Teint. Sprach gutes Deutsch mit leichtem Akzent. War bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze, schwarzer Jacke, schwarzem Kragenpullover und Handschuhen. Bewaffnet mit schwarzer Pistole. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: