Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071217 - 1444 Frankfurter Kreuz: Schnellster Opa auf der A 5

    Frankfurt (ots) - Sicher nicht mit Absicht sondern so wie er halt schon immer über das Frankfurter Kreuz fuhr. Keiner Schuld bewusst, so zumindest erklärte gestern Nachmittag ein 82-jähriger Rentner, der wie ein junger Gott auf der Autobahn A 5 mit 171 km/h bei erlaubten 100 km/h erwischt wurde, dass er seit 1943 über das Frankfurter Kreuz fahre und seither noch nie ein Tempolimit dort gesehen habe.

    Aufgefallen war der Toyota einer Zivilstreife der Autobahnpolizei, die alles auf Video aufzeichnete, kurz vor dem Frankfurter Kreuz, die dann dem Wagen bis zur A 66 folgte. Dass Tempolimits nicht seine Sache sind konnten die Beamten bis zur Anschlussstelle Ludwig-Landmann-Straße beobachten. Auch hier 100 km/h Limit, er aber immer schneller als erlaubt.

    Auf die flotten Fahrten mit seinem Toyota Celica wird der betagte Herr demnächst für drei Monate aufgrund des bevorstehenden Fahrverbotes verzichten müssen. Ferner erwarten ihn vier Punkte in Flensburg sowie 375 EUR Bußgeld. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: