Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071209 - 1403 Frankfurt-Nordend: 48-Jähriger auf Tankstellengelände niedergeschlagen

    Frankfurt (ots) - Mit schwersten Verletzungen musste am Samstag, den 8. Dezember 2007, ein 48-jähriger Frankfurter in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde.

    Der 48-Jährige war gegen 00.07 Uhr mit seinem Fahrrad auf das Gelände der Tankstelle in der Friedberger Landstraße gefahren, um dort Getränke zu holen.

    Aus bisher noch unbekannter Ursache geriet er mit drei anderen Männern in Streit, die dort ihren Pkw betankten. Bewaffnet mit einem als Totschläger zu benutzenden Stück eines Starkstromkabels, einer Taschenlampe und einer vollen Bierflasche bauten sich die drei Personen vor bzw. hinter dem Geschädigten auf. Schließlich schlug einer der Männer mit der Bierflasche auf den Hinterkopf des 48-Jährigen. Dieser ging dabei zu Boden. Im Verlauf der Auseinandersetzung erlitt der Frankfurter schwerste Kopfverletzungen.

    Die drei Beschuldigten, 19 und 20 Jahre alt, aus Frankfurt sowie ein 20-Jähriger aus Oberursel, wurden festgenommen. Nach jetzigem Erkenntnisstand schlug der 19-Jährige mit der Flasche zu. Nähere Angaben zum Geschehen machten sie nicht. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: