Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071206 - 1394 Bundesautobahn A5: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Ein 26-Jähriger aus der Nähe von Heidelberg befuhr am Mittwoch, den 5. Dezember 2007, gegen 11.40 Uhr, mit seinem Pkw der Marke Audi die Verbindung von der A648 aus Wiesbaden zur A5 in Richtung Darmstadt. Dabei geriet er auf der regennassen Straße ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Von dort schleuderte er zurück und kam schließlich quer auf dem rechten Fahrstreifen der A5 zum Stehen. Hier wurde er von dem MAN-Sattelzug eines 43-jährigen Spaniers erfasst und nochmals gegen die Schutzplanke geschleudert. Durch den Aufprall wurde der 26-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Auch seine drei Mitfahrer, zwei Frauen im Alter von 21 und 23 Jahren sowie ein 22-jähriger Mann aus Speyer wurden schwer verletzt und mussten in verschiedene Krankenhäuser verbracht werden. Der Fahrer des MAN blieb bei dem Unfall unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 EUR. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: