Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071028 - 1254 Sindlingen: Explosion in Wohnhaus - Ursache geklärt

Frankfurt (ots) - Wie bereits gemeldet kam es am vergangenen Freitag, den 26.10.2007 gegen 03.10 Uhr, zu einer Explosion im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Sindlinger Weinbergstraße, bei der ein 41-jähriger Deutscher lebensgefährlich und ein 25-jähriger leicht verletzt wurden. Die Experten der Kriminalpolizei haben den Explosionsort zwischenzeitlich untersucht und festgestellt, dass eine Manipulation an einer Gasleitung vorliegt sowie an zwei Stellen der Dachgeschosswohnung vorsätzlich Feuer gelegt wurde. Vermutlich hat sich in Folge dessen, das ausströmende Gas entzündet und die folgenschwere Explosion ausgelöst. Der 41-jährige schwebt weiterhin in Lebensgefahr und befindet sich im künstlichen Koma. Nach Zeugenangaben kam es unter den in der Dachwohnung lebenden Partnern in der Vergangenheit immer wieder zu teils heftigen Streitigkeiten. Die Ermittlungen lassen vermuten, dass die Explosion durch den 41-Jährigen verursacht wurde. Die Freundin des lebensgefährlich verletzten Mannes war in der Nacht der Explosion nicht in ihrer Wohnung. (André Sturmeit, 069 - 755 82112) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 Ansprechpartner außerhalb der Arbeitszeit: Nachfragen unter 069/755-33100 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: