Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071010 - 1180 Frankfurt-Ostend: Festnahme auf der Drogenszene

Frankfurt (ots) - Polizeibeamte beobachteten am Mittwoch, den 10. Oktober 2007, gegen 11.15 Uhr, zwei Personen, die ganz offensichtlich in der U-Bahnstation Ostendstraße Drogen an Abhängige verkauften. Als die beiden festgenommen werden sollten, gelang es einem der beiden in den Tunnel in Richtung Südbahnhof zu flüchten. Die zweite Person, ein 21-jähriger Marokkaner, wurde festgenommen. Bei ihm wurden 20 Cracksteine (4,5 Gramm Gesamtgewicht) aufgefunden und sichergestellt. Bei seiner Flucht warf die erste Person, bei der es sich wahrscheinlich ebenfalls um einen Nordafrikaner gehandelt haben dürfte, seine Cracksteine auf den Bahnsteig. Diese wurden von den Abhängigen blitzschnell aufgesammelt. Danach verließen diese schnellen Schrittes die Station. Der 21-Jährige macht zu den Umständen bzw. zu dem Mittäter keinerlei Angaben. Durch die Flucht des Mannes durch den Tunnel musste der S-Bahnverkehr für ca. eine halbe Stunde unterbrochen werden. Wegen der Gefährdung durch den zunächst noch laufenden Bahnverkehr verzichteten die Beamten auf eine Verfolgung, unterrichteten jedoch umgehend die Bundespolizei. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: