Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071004 - 1155 Ginnheim: Falsche Polizeibeamte unterwegs

    Frankfurt (ots) - Zwei bislang unbekannte Täter, die sich als Polizeibeamte ausgaben, haben am vergangenen Dienstagnachmittag einen 89-jährigen Frankfurter in dessen Wohnung hereingelegt und dabei 1.200 Euro erbeutet.

    Nach Angaben des Geschädigten waren die beiden Männer gegen 15.00 Uhr bei ihm vorstellig geworden. Die in zivil gekleideten Täter hielten dem Senior ein ausweisähnliches Dokument vor und sagten, sie seien Polizeibeamte. Daraufhin ließ der alte Herr die Unbekannten in seine Wohnung. Die Beschuldigten gaben vor "Ermittlungen" führen zu müssen, da der 89-Jährige vor mehreren Jahren mit Falschgeld eine Lederjacke bezahlt  habe. Aus diesem Grund müsse jetzt sein Bargeld überprüft werden. Der Geschädigte holte die eingangs erwähnte Geldsumme, zeigte diese den Männern. Plötzlich zog einer der "Polizisten" dem 89-Jährigen die Scheine aus der Hand. Im Anschluss daran liefen die Täter aus der Wohnung und fuhren mit einem nicht näher beschriebenen grau/silberfarbenen Pkw davon. Erst am darauffolgenden Tag erstattete der Frankfurter Anzeige.

    Seinen Angaben zufolge soll es sich bei dem Haupttäter um einen 50 bis 55 Jahre alten und zwischen 160 bis 165cm großen Mann gehandelt haben, der dunkelbraune, mittellange Haare hatte. Bei ihm soll es sich um einen Italiener gehandelt haben. Seinen Komplizen, der sich die ganze Zeit über passiv verhielt, konnte der Frankfurter nicht beschreiben.

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: