Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070902 - 1034 Hauptbahnhof: Versuchter Raub auf Taxifahrer durch zwei Mädchen

Frankfurt (ots) - Am 31.08.2007, gegen 14.00 Uhr, bestiegen zwei Mädchen am Frankfurter Hauptbahnhof ein Taxi. Sie dirigierten den 55-Jährigen Taxifahrer zum Flughafen und wollten dann in das Industriegebiet von Rüsselsheim. Auf der Fahrt nach Rüsselsheim schlug das auf der Rückbank sitzende Mädchen einen etwa 400 Gramm schweren Stein, der in einer Plastiktüte eingepackt war, gegen den Hinterkopf des Taxifahrers. Er konnte jedoch weitere Angriffe verhindern und es gelang ihm, die Beschuldigte festzuhalten. Dem zweiten Mädchen gelang die Flucht. Der Mann fuhr nun mit der Beschuldigten zum 10. Polizeirevier. Dort stellte man fest, dass es sich um ein seit dem 28.08.2007 vermisstes Mädchen aus Köln handelt. Die flüchtige Begleiterin stellte sich gegen 15.00 Uhr bei der Bundespolizei im Frankfurter Hauptbahnhof. Bei ihr handelt es sich um eine 17-Jährige aus Köln, die ebenfalls seit dem 28.08.2007 vermisst wird. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an. (Franz Winkler) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: