Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070827 - 1001 Frankfurt-Innenstadt: Anzeigen wegen Straßenraub

    Frankfurt (ots) - Ein 25-Jähriger Frankfurter zeigt an, dass er am 27. August 2007, gegen 04.20 Uhr auf der Zeil, in Höhe Haus 112 (Zeilgalerie) durch zwei Männer angesprochen wurde, die einen Euro von ihm verlangten. Da er angab kein Geld zu haben, wurde er von den Unbekannten geschlagen. Danach flüchteten die Beschuldigten in Richtung Hauptwache.

    Ein weiterer 19-Jähriger Geschädigter zeigte an, dass er am 27. August 2007, gegen 04.30 Uhr in Richtung Konstabler Wache ging und dort in Höhe des Kaufhauses Karstadt von einer Personengruppe (6-7 Personen) angesprochen wurde, die von ihm einen Euro verlangten. Als er die Geldbörse zog, versuchte ein Mann aus der Gruppe, ihm diese zu entreißen. Der 19-Jährige konnte sie zunächst festhalten und erhielt daraufhin Schläge. Den Beschuldigten gelang dann die Geldbörse mit 70 EUR Bargeld, einer EC-Karte, einer Krankenversichertenkarte und einer RMV-Karte zu entreißen. Sie flüchteten dann in Richtung Stiftstraße.

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich in beiden o.g. Fällen um die gleichen Täter handelt. Einer der Beschuldigten wird als 18-20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, Türke oder Marokkaner mit schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine dunkle Jeanshose und ein rosafarbenes T-Shirt. Bei dem Rest der Gruppe soll es sich ebenfalls um Südländer gehandelt haben.

    Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt, Telefon 069-75551400 oder 069-75554510 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler, 069-75582114)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: