Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070815 - 0949 Sachsenhausen: Mann wegen des Verdachts des versuchten Totschlags bzw. gefährlichen Körperverletzung festgenommen

    Frankfurt (ots) - In den gestrigen Abendstunden ist in Sachsenhausen ein 34 Jahre alter Spanier u.a. wegen des Verdachts des versuchten Totschlags bzw. der gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil seiner 42-jährigen deutschen Lebensgefährtin festgenommen worden.

    Zeugen hatten gegen 21.40 Uhr die Polizei alarmiert und mitgeteilt, ein Mann wolle offensichtlich die Tür zu einer Wohnung eintreten. Die zum Geschehensort entsandte Funkstreifenbesatzung traf dort auf den 34-Jährigen. Der lauthals schreiend und wild gestikulierend vor dem Objekt stehende Beschuldigte ließ sich widerstandslos festnehmen.

    Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass es seitens des 34-Jährigen seit geraumer Zeit immer wieder zu körperlichen Übergriffen zum Nachteil der 42-jährigen gekommen sein soll. In einem Falle so schwerwiegend, dass die Frau stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Später soll der Tatverdächtige die Frau sogar bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben.

    Nach Angaben der Geschädigte habe sie aus Scham und um den Beschuldigten zu schützen die Polizei zunächst nicht eingeschaltet. Doch als es gestern Abend erneut zu einem Gewaltausbruch seitens des 34-Jährigen kam, bei sie eine Schädelprellung und Hämatome an Armen und Beinen erlitt, entschloss sich 42-Jährige die Polizei einzuschalten. Die Vernehmung des Beschuldigten beim zuständigen Fachkommissariat K 11 steht noch aus.

    (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: