Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070720 - 0843 Innenstadt: 81-jähriger Rollstuhlfahrer in Altenwohnanlage überfallen und ausgeraubt

    Frankfurt (ots) - Eine besonders verwerfliche Raubstraftat ereignete sich am gestrigen Donnerstag in einer in der Seilerstraße gelegenen Altenwohnanlage.

    Ein bislang unbekannter Täter hielt sich am frühen Abend in der Wohnanlage auf und traf gegen 19.00 Uhr im Flur auf einen 81-jährigen Rentner, der wegen einer Behinderung auf die Benutzung eines Rollstuhles angewiesen ist. Als der Rentner gerade vor seiner Wohnungstüre angekommen war, zeigte sich der Täter dem Rentner gegenüber noch "hilfsbereit", gab sich als Angestellter der Verwaltung aus und schob den 81-Jährigen in dessen Zimmer. Dort  wurde er sofort handgreiflich gegen den Senior, riss ihm dessen Schlüsselbund vom Gürtel, durchwühlte Schreibtisch und Schränke in den Wohnräumen und öffnete mit dem erbeuteten Schlüssel schließlich einen  Sicherheitsschrank, dem er Bargeld in Höhe von rund 100,-Euro entnahm. Anschließend flüchtete der Räuber aus der Wohnanlage.

    Täterbeschreibung:

    25 bis 30 Jahre alt, vermutlich Deutscher, 1,70 bis 1,75 m groß, schlanke Gestalt, dunkle Haare, trug zur Tatzeit Blue Jeans, kurzärmeliges Shirt mit auffällig blauen Streifen im Schulterbereich.

    Hinweise bitte an das Raubkommissariat K 12, Telefon 755-51208 oder 755-54510 (KDD). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    (Manfred Feist / 755-82117)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: