Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070704 - 0779 Bundesautobahn A3: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, dem 4. Juli 2007, gegen 17.50 Uhr, ereignete sich auf der A3, in Fahrtrichtung Würzburg, ca. einen Kilometer vor dem Frankfurter Kreuz, ein schwerer Verkehrsunfall. Beteiligt waren sechs Pkw die dort ineinander fuhren. Dabei wurden zwei Fahrzeugführer eingeklemmt und verletzt. Einer der beiden wurde mittlerweile durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Bislang ist noch völlig unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt, Telefon 06102-75020, in Verbindung zu setzen.

    Wegen der Bergung der Verletzten, der Unfallaufnahme und den Räumungsarbeiten musste die A3 an der Unfallstelle komplett gesperrt werden. Wann diese Sperrung wieder aufgehoben werden kann, ist zurzeit noch ungewiss. Nähere Einzelheiten können noch nicht mitgeteilt werden. Am Donnerstag wird nachberichtet. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: