Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000103 Pressemitteilungen, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots) - 000103 - 0008 Bahnhofsgebiet: Raub in einem Hotel Am 30.12.1999 kam gegen 18.45 Uhr ein junger Mann in das Foyer eines Hotels im Bahnhofsgebiet, bedrohte die dort alleine anwesende 26jährige Angestellte mit einer Schußwaffe und einem Taschenmesser und forderte Geld. Der Mann raubte danach aus einer Schublade etwa 1.000,-- DM Bargeld und flüchtete zunächst zu Fuß. Passanten berichteten, daß der Unbekannte dann in einen in Tatortnähe abgestellten dunklen Pkw eingestiegen sei, in dem noch weitere zwei Männer gesessen haben sollen. Bei dem Räuber soll es sich um einen etwa 25jährigen südländisch aussehenden Mann gehandelt haben. Bei dem Überfall trug er Bluejeans, eine dunkle Jacke, dunkle Handschuhe und hatte sein Gesicht mit einer schwarzen Mütze mit Sehschlitzen verhüllt. Die Ermittlungen in dieser Sache laufen. (Franz Winkler/-8016) 000103 - 0009 Zeilsheim: Gartenhüttenbrand Am 02.01.2000 meldete gegen 04.00 Uhr ein Zeuge Feuerschein aus dem Kleingartengelände Pfaffenwiese/Lachgraben. Bei Eintreffen der Funkstreife des 18. Reviers brannte eine in Massivbauweise erstellte Hütte in vollem Umfang. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde festgestellt, daß ein Fenstergitter auf der Rückseite des Gebäudes aufgebogen war. Es besteht somit der Verdacht, daß dem Brand ein Einbruch in die Gartenhütte vorausging und das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 50.000,-- DM. (Manfred Feist/-8013) Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: