Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070620 - 0711 Innenstadt: Erneut gewalttätige Auseinandersetzung unter mutmaßlichen Bulgaren

    Frankfurt (ots) - In den gestrigen Abendstunden ist es in der Innenstadt zwischen etwa 40 mutmaßlich bulgarischen Staatsangehörigen zu wechselseitiger Körperverletzung gekommen, in dessen Verlauf ein 40 Jahre alter Bulgare so schwer verletzt wurde, dass er zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste.

    Bereits am Montagabend war es zwischen 15 bis 20 mutmaßlichen Bulgaren zu Auseinandersetzungen gekommen (s .PB v. 19.06.2007, Nr. 704). Dabei wurde ein 23-jähriger Mann niedergestochen und schwer verletzt. Über die Hintergründe der gewalttätigen Streitigkeiten ist bislang nichts bekannt.

    Gegen 21.35 Uhr war gestern Abend die Polizei davon unterrichtet worden, dass sich im Bereich "Alte Gasse" etwa 40 Personen schlagen würden. Daraufhin wurden zahlreiche Funkstreifenwagen zum Geschehensort beordert. Vor Ort wurde festgestellt, dass zuvor mehrere mutmaßliche bulgarische Staatsangehörige in einer Seitenstraße der "Alte Gasse" in Streit geraten waren. Übereinstimmenden und unabhängigen Zeugenangaben zufolge sollen die Beteiligten mit Eisenstangen, Teleskopschlagstöcken sowie zugeschnittenen Holzstangen und -latten aufeinander eingeschlagen haben. Im Verlauf der Schlägerei wurde der 40-Jährige dann verletzt. Nach der Schlägerei flüchteten die Angreifer über die Bleichstraße. Vor Ort wurden noch acht Bulgaren angetroffen, die zwecks Personalienfeststellung vorläufig festgenommen wurden. Eine Tatbeteiligung konnte ihnen jedoch nicht nachgewiesen werden. Die Ermittlungen dauern an. (Karlheinz Wagner, 069 - 755 82115)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: