Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressemeldung der Pst. Rüsselsheim vom 08.06.07 - 10.06.07

    Rüsselsheim (ots) - Verkehrsunfall in Rüsselsheim

    Am Samstagmorgen gegen 05.30 Uhr befuhr ein 21jähriger Rüsselsheimer mit seinem Pkw die Nauheimer Straße in Rüss.-Königstädten Richtung Nauheim. Aufgrund von Alkohol und Drogeneinfluss stieß er dort mit seinem Pkw gegen ein anderen geparkten Pkw und verletzte sich dabei schwer. An beiden Pkw entstand ein Schaden von insgesamt ca. 10000.-EUR.

    Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln

    Am Samstag gegen 22.50 Uhr wurde in der Haßlocher Strasse in Rüsselsheim ein 33jähriger Rüsselsheimer unterwegs mit einem Pkw von einer Streife kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er keine Fahrerlaubnis besaß und das er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

    Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

    Am Sonntagmorgen gegen 02.15 Uhr wurde ein 21jähriger Wiesbadener in der Haßlocher Straße in Rüsselsheim kontrolliert, nachdem er durch Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit auf sich aufmerksam gemacht hatte. Bei der Kontrolle gab der Probant an, dass er gerade Kokain zu sich genommen hat. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Da er auch noch Reste von Kokain mitführte, wurde auch eine Anzeige wegen illegalem Besitz von Betäubungsmitteln gefertigt.

    Verkehrsunfall mit 4 verletzten Personen

    Am Sonntag ereignete sich um 10.40 Uhr ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Adam-Opel-Straße / Astheimer Straße in Rüsselsheim. Eine 74jährige Rüsselsheimerin fuhr in den Kreuzungsbereich von der Astheimer Straße kommend ein und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 38jährigen Nauheimers, welcher auf der Adam-Opel-Straße in Richtung Rüsselsheim-Innenstadt fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des Nauheimers über die Gegenfahrbahn in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Dabei wurden sowohl die 3 Insassen dieses Pkw als auch die Rüsselsheimerin verletzt und zwecks Behandlung ins GPR-Klinikum transportiert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 11000.-EUR.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
Dienstgruppenleiter
POK Schumacher
Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: