Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Wohnung ausgebrannt

    Darmstadt (ots) - Eine Wohnung im 1. OG eines viergeschossigen Wohnhauses (12 Wohnungen) an der Darmstädter Heinrichstraße wurde am Samstagmorgen durch einen Brand stark beschädigt, sie brannte völlig aus; die darüber liegende Wohnung wurde durch die Hitzeentwicklung ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

    Das Feuer wurde von einer Mieterin im 2. OG gegen 06.10 Uhr bemerkt, als sie starken Brandgeruch feststellte. Sie alarmierte die anderen Hausbewohner und die Feuerwehr. In der betroffenen Wohnung hielt sich zu diesem Zeitpunkt niemand auf. In dem Mietshaus wohnen 16 Personen, alle Anwesenden konnten über das Treppenhaus nach draußen gelangen; fünf von ihnen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ambulant in Krankenhäusern behandelt.

    Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Bevor die Bewohner jedoch wieder hinein konnten, musste das Treppenhaus zunächst ausgiebig von Qualm entlüftet werden.

    Als Brandursache kommt nach ersten Feststellungen ein technischer Defekt in Betracht; die Ursachenermittlung wird von der Darmstädter Kriminalpolizei fortgesetzt.

    Der entstandene Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

    Hans-Günter Dolle, PHK/PvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: