Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kreis Bergstraße: Im Regionalexpresszug Mannheim-Frankfurt beraubt. Polizei sucht Hilfeleister und Fahrgäste als Zeugen.

    Kreis Bergstraße (ots) - Ein 17-Jähriger ist am Montag gegen 17 Uhr 45 in Höhe des Bibliser Bahnhofs in einem von Mannheim nach Frankfurt fahrenden Regionalexpresszug von zwei Jugendlichen mit Reizgas besprüht und seines Handys (Fabrikat Sony Ericsson) beraubt worden. Das Opfer erlitt dabei Verletzungen und verließ den Zug, der um 17 Uhr 38 in Mannheim abgefahren war, in Groß-Rohrheim. Zuvor hatten ihm zwei junge Leute, die nun als wichtige Zeugen gesucht werden und ihre Reise in dem Zug fortgesetzt hatten, beim Auswaschen seiner Augen geholfen. Zugetragen hatte sich die Tat im hintersten Waggon. In ihm hatten sich etwa zehn Fahrgäste befunden. Diese und eventuelle weitere Zeugen und Hinweisgeber mögen sich  bei der in dem Fall ermittelnden Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion melden (Tel.06252-7060).

    Von den beiden jugendlichen Tatverdächtigen gibt es folgende Beschreibungen:

    1. vermutlich Deutscher oder Osteuropäer, etwa 185 Zentimeter groß, normale Statur und mit einem schwarz-weiß gestreiften Hemd und blauen Jeans, deren Schlag in die Socken gesteckt war, bekleidet gewesen.

    2. vermutlich türkischer Herkunft, gleiche Größe und Statur.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: