Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Ende einer Feier - Viernheim

Viernheim (ots) - Am Donnerstag, gg. 02.00 Uhr, kam es bei einer Feier in einem Vereinsheim in der Robert-Bosch-Straße zwischen einem 58 Jahre alten Viernheimer und einem 4 Jahre jüngeren Mannes aus Viernheim zum Streit. Der alkoholisierte Tatverdächtige zog im Verlauf des Streites ein etwa 20 cm langes Küchenmesser und hielt es mit der stumpfen Seite an den Hals seines Kontrahenten. Andere Gäste nahmen dem Streitsüchtigen das Messer ab. Daraufhin zog der Streithahn ein etwa 9,5 cm langes Messer aus einem Strumpf und ging nun auf einen 33 Jahre alten Viernheimer los. Dabei verletzte er ihn leicht am rechten Arm. Jetzt wurde der Angetrunkene von den anderen Gästen überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Bei der Durchsuchung seiner Sachen fanden die Polizisten eine ungeladene doppelläufige Einzelladepistole und 4 Schuss Munition des Kaliber 7,65 mm. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen beschimpfte der Uneinsichtige die Polizisten unflätig. Er muss sich nun vor Gericht wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten. Der Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt. Er war bisher polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Ottmar Wolf ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06162) 969 2400 Fax: (06162) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: