Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Höchst - Festnahmen nach Handel mit BtM

Höchst/Odenwald (ots) - Nach längeren Ermittlungen konnte die Odenwälder Polizei am Mittwoch (9.) in einer konzertierten Aktion insgesamt fünf Personen in Höchst im Odenwald festnehmen. Den Festgenommenen wird der Handel und Besitz mit Betäubungsmitteln, der illegale Besitz von Waffen und die Fälschung von Rezepten vorgeworfen. Da die Tatverdächtigen der Polizei seit längerem als gewaltbereite Straftäter bekannt sind, wurde die Odenwälder Polizei bei der Täterfestnahme und den Anschlussmaßnahmen durch die Einsatzbereitschaft des Polizeipräsidiums Südhessen und die Hundeschule Mühlheim unterstützt. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei den Festgenommenen um den Dealer und vier "Kunden". Bei dem aus einem Höchster Ortsteil stammende Haupttäter wurden bei einer durchgeführten Hausdurchsuchung Marihuana, Haschisch und Amphetamine gefunden und sichergestellt. Der Hauptverdächtige wurde am Donnerstag (10.) dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haft anordnete. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: